• Prüfung der Sehschärfe
  • Glaukomdiagnostik mit HRT (Heidelberg Retina Tomographie) und OCT (optische Kohärenztomographie), Gesichtsfeldmessung (Perimetrie) zur Funktionsprüfung des Sehnerven sowie Hornhautdickenmessung (Pachymetrie) zur Korrektur des gemessenen Augeninnendruckes
  • Netzhautdiagnostik bei Maculadegeneration, Gefäßverschlüssen und diabetischer Retinopathie mit der OCT
  • Vermessung der Hornhautoberfläche (Hornhauttopographie) z.B. bei Keratokonus und für die Anpassung von Kontaktlinsen
  • Fotodokumentation von Erkrankungen des vorderen und hinteren Augenabschnittes mit Gefäßanalyse
  • Meibographie zur Diagnostik des Sicca-Syndroms (trockenes Auge)
  • Sehschule zur Klärung von Schielstellungen und Fehlsichtigkeiten bei Kindern und Jugendlichen
  • Untersuchung des Farbensinnes mit dem Anomaloskop
  • Untersuchung des Dämmerungssehens und der Blendempfindlichkeit mit dem Mesotest
  • Führerscheingutachten und Begutachtung bei Sehbehinderung
  • Ambulante Kataraktoperation, ggf. mit Sonderlinsen für Selbstzahler und Privatpatienten: die Vermessung des Auges zur Berechnung der Kunstlinse erfolgt mit dem neuesten optischen Biometer OA 2000 von Tomey. Dabei wird die Kunstlinse noch genauer als bisher üblich durch die sog. „Ray-Tracing-Methode“ berechnet
  • Intravitreale Injektionen für Selbstzahler und Privatpatienten bei feuchter Maculadegeneration, diabetischem Maculaödem und Venenthrombosen am Augenhintergrund
  • Ambulante Operation der „hängenden Lider“ bzw. „Schlupflider“, sog. Blepharoplastik
  • YAG-Laser zur schmerzlosen Therapie des Nachstars nach Katarakt-Operation
  • SLT-Laser zur sanften und schmerzfreien Senkung des Augendruckes beim grünen Star (Glaukom)